Go directly to the new
CHURCH of FEAR Guestbook

 

Thanks for your opinions!
You also still can send your comments to:
holy@church-of-fear.net

John Clarke, New York
Hi,
I´ve read about the CoF in a newspaper. It´s a very cool idea. The message on your website is strange but also helpful in this times, especially here in New York. Everybody has his fears – also me. In times of terror you feels very alone, so it is good to know, that your are not. How can I become a member? I would like to organize a meeting of CoF-members here in New York. There are so many ideas in my mind I want to realize. Perhaps a pole-sitting contest on ground zero, but this will not being easy to initiate. We´ll see. Do you already have a list with other US-american CoF-members I could take on contact? Hoping for your fast answer!
Cheers, John Clarke, New York

Sister Brown
I was in Venice and got in touch with the church of fear. I want to thank you for your awsome initiative. It points straight into the heart of our sick societies of intimidated and anxiety-tortured creatures.
Thank you freeing our spirit and hearts. I'm with you!
Brenda Brown. Philadelphia, USA.

pfahlsitzen in wien????
auch in wien soll also pfahlgesessen werden....vielleicht, im dezember.....wenn sich ein sponsor findet....
die größte angst wäre also, die kriterien für das pfahlsitzrecht in wien nicht zu erreichen....
bitte, einmal ein säulenheiliger sein zu dürfen, in wien, voll angst vor der angst....
lieber christoph schlingensief,
kann man sich denn vielleicht jetzt schon anmelden für das potentielle pfahlsitzen in wien?oder könnten wir zumindest bald erfahren, wie/wann man sich dafür melden kann?
mit der bitte um kurze rückmeldung und
mfg
petra a. & günter h.

Hello Church of Fear,
my name is Tsuni Yataka. I´m living here in Tokio. Yersterday I saw a report about the Biennale in Venice on japanese TV. There I recognized a very interesting interview with Christoph Schlingsief. He talked about the Church of Fear and about fears. I wasn´t sure if that all is real, but it seemed so very real. So I searched about CoF in Internet and so I found this Website. It looks really good, but I´m not sure if the CoF is now a real church or art!? Can you answer this question? Otherwise, it never minds. It is good to know, there are people who struggles against political and medial dictation of our fears. So it doesn´t matter who speaks the words, if they are true. And the CoF is full of truths. But: Some elements of the Website I don´t like. For me, they are crazy or spiteful, for example the SMS-Sleeper-Service. Do you really want people to become assassins? There is so many cruelty and evil all around of the world, we don´t need more evil? Isn´t this point of view correct? What I like is the pole-sitting! It is a peaceful possibility to show the world your fears! Also very interesting is to found your own congregation. So CoF could become a world community. I wish you best luck for your work!
Tsuni Yataka, Tokio

Herr Reuter
Hallo Cofs,
mir war zwar klar, dass Venedig auf Pfählen thront, aber als ich dort auch noch Halbheilige auf Pfählen sitzend vorfand da wurde ich doch sehr neugierig. Zuerst dachte ich sogar, es handle sich hierbei um eine Kulturerbe rettende Maßnahme. Venedig sinkt ja bekanntlich und die Moral auch. Als ich dann erfuhr, dass Eure Säulenheiligen allesamt gesunkene und gebrochene Seelen sind und nun erhoben und erhaben über der ganzen Kulturschickeria und in gewissermaßen über sich selbst stehen, da war ich beeindruckt und muss wirklich sagen: Alle Achtung!

Sehr geehrter Herr Schlingensief,
mir ist das Glauben auch vollkommen misslungen...
mit großer Genugtuung habe ich heute im FAZ/Feuilleton gelesen.Bambi Schlingensief
Im Februar dieses Jahres, der Krieg um die irakischen Ölfelder war im vollen Gange, bemühte ich mich in weiser Voraussicht des amerikanischen Triumphes darum, Sie, Herrn Schlingensief, ins Nachkriegs-Beraterteam von Präsident George W. Bush zu hieven. Leider machte mir das staatliche Schulamt in Friedberg/Hessen einen Strich durch die Rechnung.
Ich schicke Ihnen die abgelehnte Abituraufgabe im Fach Kunst und hoffe, Sie haben Spaß daran:
»Stellen Sie sich vor: Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, George W. Bush, möchte seinen Sieg über Al-Jûmhurîya al´Irâqîya ad-Dêmûqcrâtîya-Sha’abîya (die irakische Republik) angemessen feiern. Eine Maßnahme im geplanten Demokratisierungsprogramm besteht in der Anknüpfung an den Ursprung der modernen Demokratie im antiken Griechenland. Deshalb soll bei der großen Befreiungsfeier vor einem Palast des entmachteten irakischen Präsidenten auf einer Freilichtbühne die Kopie einer griechischen Siegesgöttin als Geschenk des amerikanischen Volkes an die irakische Bevölkerung enthüllt werden. Für die Planung und Durchführung der Feierlichkeiten konnte der deutsche Regisseur Christoph Schlingensief gewonnen werden. Sie arbeiten in Schlingensiefs Team mit und sollen innerhalb einer Stunde einen Entwurf für die Platzierung der Statue vorlegen und kommentieren.
(Nutzen Sie das Arbeitsblatt, wenn es Ihnen nützlich erscheint.)«
Herzliche Grüße
Angelika Beck

Sister Marietta
Bin zurück aus Venedig und schicke Euch wehmütig einen Auszug aus meinem Tagebuch:
Venedig ist herrlich! Es gibt hier sogar Säulenheilige.
Komme mir vor wie im Mittelalter. Jeden Tag besuche ich sie mehrfach und
bringe ihnen Obst. Manche sind sehr würdevoll, beugen sich freundlich zu mir
herab und segnen mich. Ich wünschte ich wäre arbeitslos
und könnte meinen Aufenthalt einfach verlängern.
Sie erzählen von ihren Ängsten wie von guten Freunden!
Und gestern erzählte der heilige Werner,
wie er böse geworden ist gegen seinen ehemaligen chef,
der ihn gegen einen jüngeren ausgewechselt hat .
Er hat den Hund des werten Herrn geopfert und ihm als
Grillbraten vor die Tür gelegt. Ganz schön drastisch was?
Sie lassen sich nichts gefallen diese Heiligen. Toll finde ich das. Ich wette Werner gewinnt. Ich habe gleich 3 Lose von ihm gekauft.
Marietta Bäumler. Herrenwies, Deutschland

Kooperation?
Hallo!
Ich habe eine Frage, bzw. Bitte:
Vor einiger Zeit habe ich die Aktion 'Dichandphobia' ins Leben gerufen (http://marschal.piranho.at/pandich.htm), welche es sich zum Ziel gesetzt hat, dass Dichandphobie in die offizielle Angstliste von Fredd Culbertson (http://www.phobialist.com/reverse.html) aufgenommen wird.
Kurz zur Erklärung: Die Kronen Zeitung ist sowas wie die österreichische BILD, wenn nicht gar noch extremer. Wenn Hans Dichand, der Herausgeber, es will, setzt er über sein Propagandablatt die Regierung ab, macht Stimmung gegen Ausländer, usw....

Bisher haben schon einige das Aufnahmeformular unterzeichnet, jedoch wäre ich über mehr Teilnahme natürlich äußerst froh.
Daher nun meine Frage. Wäre es möglich, auf ihrer Homepage eventuell einen Link zur 'Dichandphobia' zu setzen, damit mehr Menschen, die die gleiche Angst haben die Aktion unterzeichnen? Oder wären gar Unterschriftenlisten in Venedig möglich? Leider kann ich ihnen außer einen Link zur 'church of Fear' auf meiner Homepage nichts anbieten, da ich als Student meist unter chronischem Geldmangel leide.
Danke jedenfalls für Ihre Mühe, und eine positive Antwort würde mich sehr freuen!
Ahoi,
Jürgen M.

Irma
Church of Fear, Kirche der Angst? Klar, ich hab auch Angst. Sogar ein bisschen vor Eurer ominösen Kirche, wenn ich mir Eure Webseite so anschaue. Aber als ich in den Gardini, da oben in den Baumwipfeln, diese gleichgültigen und freundlich lächelnden Gesichter erblickte, da wusste ich: Gleichgültigkeit ist das Rezept gegen Angst und Lächeln das gegen Bange.
Warten und Verharren die Medizin gegen die Panik und Nichtrichtigreaktionsfähigkeit, kurz Lähmung durch Angst.
Erst ab-warten dann ab-handeln. Gut, so würde das zumindest für mich vermutlich funktionieren. Hat es denn das auch für die sieben Kandidaten? Sind sie jetzt geheilt? Kuriert? Von ihrer Angst befreit? Das wäre interessant zu wissen.
Falls ich demnächst Zeit habe, dann werde ich auch mal aus-setzen bzw. –sitzen.
Falls kein Pfahl auftaucht, bleib ich einfach auf meinem Bürohocker sitzen. Tag und Nacht. Der ist übrigens auch aus Holz und in der Höhe verstellbar. Vielleicht werde ich dann ja sogar für meine Übersitzstunden bezahlt. Und vielleicht bleibt auch noch der Rest des Büros hocken, wir wollten sowieso alle mal streiken. Da wäre Sitzstreik gegen die Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes doch ganz gut angebracht.

ICH MÖCHTE ICH AUS DER -CHURCH OF FEAR- AUSTRETEN!
B e g r ü n d u n g :
was ich las das lies ich
abschliesende gedanken meiner tätigkeit für die gemeinde:
den peter zoehrer habe ich wegen eines gedenktages der religions-/glaubensfreiheit bzw religionsfrieden schon vor über einem Jahr angeschreiben.
http://www.whoiswho.co.at/allebio/Z/180053.html
der wird von euch auf euere homeppage gar nicht erwähnt.
nichtsdestotrotz: ich fände schön ihr macht am 5. august ein polesitting event in konstanz z.b.zum thema SPRITUELLES ZENTRUM mit Moschee, Kirche, Synagoge Schneckenburgstr.2
Media Markt zieht in die Steinstrasse, alle anderen in das neue Einkaufszentrum am See. Dort (Schneckenburgstr.2) soll ein einmaliges Begnegungszentrum von Weltreligionen stehen. Am 5. August könnte die Church of Fear dort Präsenz demonstrieren (www.church-of-fear.com <http://www.church-of-fear.com> )
herzlichen dank für die schöne zeit in und mit der gemeinde.
SVEN MICHAEL BIRKER

Moin Webmaster,
nachdem ich versucht habe, im Non Member Forum eine Nachricht zu hinterlegen, bekam ich nur noch diese Meldung. Weiter habe ich nach der Möglichkeit gesucht, eine Beichte abzulegen, was auch nicht so recht funktionieren wollte. Ich verwende den Netscape Navigator, für den fall das es damit etwas zu tun haben sollte. Das mit der Beichte habe ich auch über den Internet Explorer versucht. Es kann also nicht an meinem PC oder Browser liegen. Bitte Check das mal und teile mir mit, wie ich die Church of Fear richtig nutzen kann. Ich halte die CoF für eine sehr geeignete Plattform meine Gedanken (die langsam wirklich terroristische und doch pazifistische Züge annehmen) zu verbreiten.
Besten Dank im Voraus
Dezo

Brother Stumblefield
This is so fucking cool!
Never knew that my fear is my own power.
Who is afraid of Virginia Woolf? I am!!
Victor Stumblefield. Liverpool, Great Britain.

Schwester Katharina
Sie sagen solche Sachen wie, daß ich meine Angst als Wegweiser meiner Seele
nehmen soll und ich mir von den Wichsern im Fernsehen nicht einreden lassen soll,
daß alles ganz einfach sein kann, wenn ich nur das mache was sie sagen.
Sie tun als wären Angst und Schmerz umgehbar, wenn ich Beruhigungspillen schlucke, shoppe, Versicherungen abschließe und meine Seele verschütt gehen lasse,
nur um meinen Job zu behalten.
Die Church of Fear dagegen sagt wir sollen unser Leben selbst führen, nicht führen lassen von den Angsteinflößern und den Gott in uns selbst suchen.
Wow.
Katharina Hülsenbeck. Frankfurt

C.P.I.
Ich schreibe im namen der Gemeinschaft des erleuchteten Friedens (C.P.I.),
wir sind vor kurzem auf die Church of Fear aufmerksam geworden und da du der einzige uns bekannte vertreter dieser Kirche bist wenden wir uns an dich!
wir haben die idee dieser kirche für amüsant und gut befunden und sie in den stand »gobble« befördert.
wir sind an einer zusammenarbeit mit der Church of Fear durchaus interresiert.
da du wahrscheinlich noch nicht weißt was wir überhaupt machen, hier ein paar worte des Priesters und Behüters des wahren Nebels Zipzullu der zenetische:
TTQ SYNDROM:

Immer im Kreis,
train train,
auf einem Bein,
train train,
immer gradeaus,
train train,
Eigenheim,
quotidienne

oder ganz einfach: wir wollen den menschen etwas dabei behilflich sein die missliche lage zu erkennen in der sie sich befinden, wir wollen dass sie erkennen dass die magie der kirche, des staats, des systems nicht die einzige ist. wir sind deutschlandweit und auch im ausland vertreten (z.B. england und china).
»Der Mensch ist ein Gigant, gezwungen, in einer Pygmäenhütte zu leben«
heil schneewittchen
philipp
ps: wir spielen mit dem gedanken mit ein paar leuten vor diversen »einrichtungen« pahlsitzungen vorzunehmen, große konfusion.
wenn dir diskordianismus etwas sagt: davon leiten wir uns ab, das heißt jeder der in der C.P.I. ist, ist in der C.P.I.
falls dir das nichts sagt kannst du hier die pdf verison der »diskordischen bibel« runterladen, mit dieser kabale haben wir übrigens (noch) nichts zu tun:
http://dcfffoi.cwz.net/pdf/principia-deutsch.pdf

Hans Reiser
ich bekenne mich hiermit, angst zu haben. aber auch ihr, mit eurer »church of
fear«-seite macht mir angst. ich bin mir nicht so ganz im klaren, ob ihr es ernst
meint, oder nicht.

Klaus
Töten ist die Angst vor Gnade
Gnade ist die Angst vorm Töten
Angst bleibt
Töten und Gnade gehen weiter

killing is the fear of mercy
mercy is the fear of killing
fear remains
killing and mercy goes on

terrorTV ilmenau
since June 2001

marc liebowicz
i just wanted to thank you for all the great information i found on your site. thanks
so much! i will organize a pole sitting in my home town, i'll keep you informed about that.
regards, marc

Reisender
ich bin zufällig mit einer gruppe der cof auf einem schiff in venedig gefahren.
und habe dabei eine teilnehmerin mit einem t- shirt dessen aufdruck die
internetadresse war gesehen. deswegen hab ich auch diese seite besucht. beeindruckend dass es sowas wie die cof wirklich gibt, nicht nur im internet!

Über die Verführung von Engeln
da ich so toll singen (mezzosopran) kann, singe ich gerne im bundestag oder wasserwerk playback nicht payback sogar auf dem altana pharma telekomgebäude in ihrem auftrag diesen song:

Über die Verführung von Engeln
Engel verführt man gar nicht oder schnell.
Verzieh ihn einfach in den Hauseingang
Steck ihm die Zunge in den Mund und lang
Ihm untern Rock, bis er sich naß macht, stell
Ihn das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock
Und fick ihn. Stöhnt er irgendwie beklommen
Dann halt ihn fest und laß ihn zweimal kommen
Sonst hat er dir am Ende einen Schock.
Ermahn ihn, daß er gut den Hintern schwenkt
Heiß ihn dir ruhig an die Hoden fassen
Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen
Dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt
Doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht
Und seine Flügel, Mensch, zerdrück sie nicht.
(Aus erotische Gedichte von Bertolt Brecht)

interessant wäre auch der kauf von amboy http://www.rt66roys.com/ durch benefities für ein spirituelles zentrum -n-i-c-h-t n-u-r I-h-r-e-r Ki-r-c-h-e ...
durch michael jackson und dem pabst....
so na ja
für uns, durch uns, mit ihm, und vor allem in ihm, von ihm, und auf ihm..
pry to our lord jesus christ and believe in love.
HEAL THE WORLD
HEAL THE WORLD
HEAL THE WORLD

konrad olafson
i was fascinated to read/see what the cof is doing in venice! thanx a lot for the
thrilling site/information. don't stop your fear!

A. Ehmert
Wir brauchen messages of fear, was glaubt ihr, wenn wir herumirren
und uns unsere Schwestern und Brüder nicht erkennen können ? Ich
möchte mich zur Angst und zur Kirche bekennen und dieses Zeichen
sichtbar für meine Mitbrüder und als Aufruf für alle Unwissenden zur
Schau tragen. Ich fordere Euch auf, rückt die CoF-Shirts raus - ich
will mich nicht länger verstecken. Weiterer Vorschlag für Ausbaustufe
2 : Pfahlsitzerpostkarten zum Fürchten weltweit versenden.
Mit ängstlichen Grüßen

scaremonger
Das ist eine geniale Idee. Wir boykottieren sie durch unsere Angst. Angst aus dem
Haus zu gehen, Angst einzukaufen, Angst Auto zu fahren, Angst auch nur in ihre Nähe zu kommen. Angst zu verarmen, deshalb muss man sparen, darf nichts mehr ausgeben. Sie machen uns Angst? Wir haben Angst! Es bricht alles wunderbar zusammen, wenn Menschen ihre Angst leben.Wir brauchen dem Kosumterror nur einen Verzichtterror entgegenzusetzen und sie sind erledigt. Die Welt auf den Kopf stellen. Sich antizyklisch verhalten.
Jaaaaa, das gefällt mir. Pfahlsitzen ist Stress, deshalb andere Formen ausdenken, die das Gegenteil von Stress sind, mit denen man ihnen aber Stress machen kann. Z.B. ein tägliches Meeting von Losern vor dem Kanzleramt. Meinetwegen auch Pfahlsitzen, aber auf alle Fälle präsent sein an den Orten der Macht. Der Aufstand der Machtlosen.

autophob
lasst uns angst haben, denn wir haben allen grund dazu! mir machen all die menschen angst, die ihre angst nicht bekennen, die sie hinter ihren sauberen, hübschen gesichtern versteckt halten! mir machen die menschen angst, die glauben, kunst wäre etwas, womit man seine wohnung oder festivals hübsch dekoriert! sie machen mir soviel angst, dass ich den inbrünstigen wunsch habe, diesen menschen ihre verlorengegangene angst zurückzuschenken!

henry
great! i have organized polesitting in madrid. i will send you my photos in
the next days! greetings from henry!

Martin
Wie schön! Wahrscheinlich hab ich den Einsendeschluß für´s Pfahlsitzen verpaßt.
Aber dafür schenke ich Euch eine potentielle Devotionalie.
Ich darf sie Euch schenken, denn ich hab sie gemacht und kann das notfalls beweisen.
Macht damit was Ihr wollt, aber sagt nie, wer sie gemalt hat.
Denn wär es einmal raus, müßte ich keine diffuse Angst davor mehr haben.
Lang misslinge das Glauben! Martin

Walter P.
Ich habe mich unerlaubt und unbefugt auf den Grabstein der Church of Fear gesetzt und gestellt – ich hatte die Erscheinung einer heiligen Medusa, die mich in Stein verwandelte – ich weiß nicht mehr, wie lange ich dort verharrte, aber ich fühle mich geläutert – habe keine Angst mehr vor dem Leben – dafür fürchte ich mich nun vor dem Tod – wo kann ich die Heilige wiedertreffen und wer kennt ihre Telefonnummer? Ist der Grabstein käuflich? Muß ich mit einer Strafe rechnen?